PERSONALIA
Foto: DECHEMA e.V.

DECHEMA-Preis für effektive Rohstoffnutzung

Ende Mai wird Prof. Dr. Regina Palkovits mit dem DECHEMA-Preis geehrt. Dieser ist mit 20.000 Euro dotiert.

Palkovits ist seit 2010 Professorin an der RWTH Aachen und seit 2014 Geschäftsführerin am dortigen Institut für Technische Makromolekulare Chemie. Sie entwickelte Verfahren, bei denen Cellulose unter milden Bedingungen aufgespalten werden kann. Die Zuckermoleküle der Cellulose können in Alkohol umgewandelt werden. Das ermöglicht ihren Einsatz als Rohstoff für die Chemikalien- oder Kraftstoffproduktion. Die verwendete Cellulose wird aus Rest- und Abfallströmen gewonnen – damit gibt es keine Konkurrenz zur Lebensmittelproduktion, wie etwa bei der Verwendung von Mais und Raps zur Herstellung von Treibstoffen. Ein weiterer Schwerpunkt der Chemieingenieurin ist die Entwicklung von individuellen Lösungen für die Verfahrenstechnik auf Basis katalytischer Reaktions- und Trenntechniken.

©transkript.de/MaK