Nachrichten

Geneuro: IPO an der Euronext

Der Schweizer Therapieentwickler Geneuro hat sein Börsendebüt an der Euronext in Paris gefeiert. Anleger investierten rund 33 Mio. Euro in neue Aktien.

Insgesamt etwas mehr als 2,5 Millionen neue Aktien von Geneuro fanden zu einem Stückpreis von 13 Euro einen neuen Besitzer. Der Gesamterlös liegt damit bei rund 33 Mio. Euro. „Wir freuen uns über den Erfolg unseres IPO am regulierten Markt der Börse Euronext in Paris. Dies ist ein wichtiger Schritt in der Entwicklung von Geneuro“, betonte Jesus Martin-Garcia, der Firmenchef des in Plan-les-Ouâtes nahe Genf ansässigen Unternehmens.

Bereits im Vorfeld des Börsengangs hatten Geneuros Entwicklungspartner Servier und Institut Mérieux angekündigt, sich mit insgesamt 9,3 Mio. Euro beteiligen zu wollen. Dies ermögliche dem Börsenneuling von Beginn an eine stabile Aktionärsstruktur, hieß es zur Begründung. Nach Abschluss des IPO bleibt der Schweizer Wagniskapitalinvestor Eclosion2 & Cie SCPC mit rund 43% größter Anteilseigner. Es folgen das Institut Mérieux (27%), Servier (9%) und Biomérieux (6%).

Geneuro hat sich auf die Therapie von Autoimmunerkrankungen, insbesondere Multiple Sklerose, spezialisiert. Wichtigster Wirkstoffkandidat ist der monoklonale Antikörper GnbAC1, der sich derzeit in der klinischen Phase IIb befindet. Das Immunmolekül zielt darauf ab, die neurodegenerativen und Entzündungsprozesse zu stoppen, die durch die überschießende Immunantowrt bei MS hervorgerufen werden. Zu diesem Zweck bindet GnbAC1 an das Protein MSRV-Env, welches im Rahmen der Krankheit vermehrt gebildet wird. Das mit dem Börsengang eingeworbene Kapital soll unter anderem dazu genutzt werden, weitere Studienzentren in den USA für die derzeit laufende Phase IIb-Studie mit dem Arzneikandidaten zu finanzieren. Zudem plant Geneuro zusätzliche präklinische und klinische Tests, um das Potential von GnbAC1 in anderen Autoimmunkrankheiten wie Diabetes Typ I oder chronischer inflammatorischer demyelinisierender Polyneuropathie (CIDP) zu prüfen.

© transkript.de/bk