Nachrichten

Neuer Accelerator in Basel

© denisismagilov/fotolia.de

Seit Mitte Februar unterstützt der Schweizer Accelerator BaseLaunch Life-Sciences-Start-ups bei ihrer Gründung. Das Programm wird von BaselArea.swiss getragen und von Novartis Venture Fund, Johnson & Johnson Innovation und Pfizer unterstützt. 

„Es besteht viel Nachholbedarf für die Schweiz, eine gesunde Start-up-Szene auszubauen und damit die Schweizer Life-Sciences-Wirtschaft zu stärken“, erklärt Domenico Scala, Präsident von BaselArea.swiss. Der Accelerator BaseLaunch will die Vorteile der Region Basel als Life-Sciences-Drehscheibe bei Investoren nutzen, um die „vielversprechendsten Ideen und Unternehmenskonzepte anziehen zu können und unbefriedigten medizinischen Bedarf zu decken.“ Laut Swiss Venture Capital Report haben Schweizer Start-ups bereits 2016 35% mehr Kapital eingenommen als im Vorjahr.

Start-ups können sich bis zum 1. Juni für den ersten Programmzyklus bewerben. Dieser dauert 15 Monate und Phase I startet im September dieses Jahres. Zusammen mit einem Team von BaseLaunch und einem Netzwerk aus Unternehmen und Beratern, arbeiten die jungen Gründer in den ersten drei Monaten an der Weiterentwicklung ihrer Geschäftsidee. Bis zu 10.000 CHF können die Start-ups hier einwerben. Für die Phase II, die sogenannte Lab acceleration, werden bis zu drei Unternehmen ausgewählt. Diese haben die Möglichkeit, in den Laboren des Switzerland Innovation Park Basel Area innerhalb eines Jahres Forschungsergebnisse zu erzielen und Meilensteine ihres Businessplans zu erreichen. „Das Programm stellt ausgewählten Start-ups Fördergelder in Höhe von 250.000 CHF und Laborplätze zur Verfügung, ohne eine Beteiligung am Firmenerfolg als Gegenleistung zu fordern“, erläutert Richard Mason vom Johnson & Johnson London Innovation Center.

Vor einem Monat wurde der 2015 gegründete Switzerland Innovation Park Basel aus einer Trägerschaft in eine Aktiengesellschaft überführt. Aktionäre sind fortan die drei Kantone Basel-Landschaft, Basel-Stadt und Jura.

© transkript.de/hm