Nachrichten

Novimmune kooperiert mit LegoChem

© Novimmune

Der Schweizer Antikörperentwickler Novimmune AG wird mit der südkoreanischen LegoChem Biosciences ein Antikörperkonjugat entwickeln. 

„Die Kombination von unserem Antikörper-Know-how mit der proprietären ADC-Technologie von LegoChem Biosciences unterstützt unsere Suche nach besseren Behandlungsmethoden für Krebspatienten“, sagte Ed Holdener, Verwaltungsratspräsident und CEO von Novimmune, ohne finanzielle Details der Übereinkunft oder über das zu entwickelnde Antikörperkonjugat bekanntzugeben. Die Firma LegoChem habe ihre Immun-Konjugat-Plattform bereits erfolgreich genutzt, um mit verschiedenen Firmen Antikörperkonjugate (ADC, antibody drug conjugates) zu entwickeln, darunter Green Cross im Jahr 2012, Fosun Pharma 2015 und Anfang 2017 mit Takeda, die eine 125 Mio. US-Dollar-Kooperation mit den Südkoreanern eingingen.

Von der Kombination eines Antikörpers mit einem biologisch aktiven Krebsmedikament versprechen sich Forscher eine bessere Wirkung gegen Krebs, da der Antikörper das Medikament zielgenauer zu den Krebszellen bringt. Gesunde Zellen werden verschont und Nebenwirkungen reduziert. Mit den beiden bi-spezifischen Antikörpern CD47/Anti-CD19 und Anti CD47/Anti-Mesothelin, welche selektiv an hämatologische und solide Tumore andocken, verfüge Novimmune bereits über Erfahrung mit solchen Therapieansätzen.  

Über Krebsarzneimittel hinaus entwickelt die Genfer Firma mit ihren 130 Mitarbeitern auch Antikörper-basierte Medikamente zur Behandlung von Entzündungskrankheiten und immunologischen Erkrankungen.

© transkript.de/sk