Zeitschriften
HEFT 11/2015

Merck radikal neu: Im Zeichen des M

Merck stellt sich neu auf

Der familiengelenkte Pharmakonzern Merck hat sich vor seinem 350. Geburtstag schon einmal eine neue Corporate Identity verpasst. Außerdem wurde im Oktober der lang erwartete Wechsel an der Firmenspitze angekündigt. Nach drei wichtigen Grundsteinlegungen in diesem Jahr kommt offenbar auch die bauliche Transformation der Zentrale gut voran. Doch wie steht es um die unsichtbare Transformation innerhalb des Konzerns? Nachdem ein Großteil der Topmanager ausgewechselt und die Wirkstoffpipeline modifiziert wurde, hofft man in Darmstadt auf eine Zulassung in den kommenden Jahren. Luciano Rossetti, R&D-Chef der Biopharmasparte, erläutert im |transkript-Interview den Stand der Dinge.