Nachrichten

Kritik an Kirchenführung für Blockadehaltung

© DCB/Wikimedia Commons
© Forum Grüne Vernunft

Mit einer Flugblatt-Aktion hat das Forum Grüne Vernunft e.V. auf dem Kirchentag in Wittenberg die Einstellung der Spitze der Evangelischen Kirche zu gentechnisch veränderten Pflanzen kritisiert.

Reinhard Szibor hatte zuvor am Sitz der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) in Hannover die Glaubwürdigkeit des EKD-Leitfadens für „ethisch nachhaltige Geldanlagen“ infrage gestellt. Hauptkritikpunkt: Unternehmen, die gentechnisch verändertes Saatgut herstellen, werden in dem Leitfaden von der EKD mit Unternehmen auf eine Stufe gestellt, die geächtete Kriegswaffen wie Napalm und Splitterbomben herstellen. Szibor ist Professor für Genetik in Magdeburg und wie etliche andere renommierte Wissenschaftler aktiv im Verein Forum Grüne Vernunft. Die Initiative hat sich zum Ziel gesetzt, offensiv über die Grüne Gentechnik zu informieren und dabei die Diskussion auf eine sachliche Ebene zurückzuführen. Szibor bemühte diesbezüglich einen historischen Vergleich: „Die Diffamierung von gentechnisch verändertem Saatgut durch die EKD gehört zu den größten Fehlleistungen der Kirche seit der Herausgabe des ‚Hexenhammers’ im Jahre 1486.“

Die EKD-Führung ignoriere in unverantwortlicher Weise den eindringlichen Aufruf von mehr als 120 Nobelpreisträgern zugunsten der Nutzung der Grünen Gentechnik und sei für die Blockade des Millionen Kinder vor Erblindung und Tod rettenden Goldenen Reises insbesondere durch Feldzerstörungen und die Bedrohung von Wissenschaftlern zumindest moralisch mitverantwortlich, so Hans-Jörg Jacobsen, Vorsitzender der Gesellschaft für Pflanzenbiotechnologie. Die Haltung der EKD-Führung sei umso unverständlicher, weil heute, nach mehr als 35 Jahren der breit angelegten globalen Forschung feststehe, dass das, was in den Labors gemacht werde, auch in der Natur geschieht. Die gegen die wissenschafts- und menschenfeindliche Haltung der EKD-Führung gerichtete Flugblatt-Aktion zum Kirchentag rechtfertigte Horst Rehberger, Vorsitzender des Forums Grüne Vernunft, damit, dass alle seit Jahren unternommenen Bemühungen um einen Dialog mit der EKD-Führung von dieser beharrlich abgeblockt worden seien. Auch auf bezüglich der aktuellen Flugblatt-Aktion steht laut Geschäftsstelle des Forums eine Reaktion seitens der Kirchenführung noch aus.

© transkript.de/ml