Nachrichten

Start-up-Wettbewerb kürt beste Geschäftsideen

© Vogelhuber

Die drei besten Life-Sciences-Geschäftsideen der ersten Phase des Businessplan-Wettbewerbs aws Best of Biotech stehen fest. Es wurden die Ideen für ein bioabbaubares Nervenimplantat, einen nicht-invasiven Point-of-Care-Test zur Bestimmung des Natriumhaushalts und einen universellen Grippeimpfstoff ausgezeichnet.

Die vom österreichischen Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft finanzierte Start-up-Initiative „aws Best of Biotech“ will die Translation von Forschungsergebnissen ankurbeln. In der achten Runde wurden 31 Ideen von Wissenschaftlern und Studierenden eingereicht. Die drei besten Konzepte wurden bei der Zwischenprämierung des zweistufigen Wettbewerbs Ende April mit Geldpreisen ausgezeichnet.

Die NP Life Science Technologies KG entwickelt ein bioabbaubares Implantat, das die Regeneration geschädigter, getrennter peripherer Nerven unterstützt. Es hat eine Länge von einigen Millimetern und besteht aus zahlreichen parallel ausgerichteten Mikrokanälen, die einen Durchmesser von 100-200 μm haben. Es stellt die nicht-zelluläre Struktur eines Nervs nach. Den regenerierenden Nervenzellen und deren Ausläufern bietet es eine unmittelbare Wachstumsrichtung vom proximalen zum distalen Stumpf des Nervs.

Gegenwärtig wird der Natriumstatus in der klinischen Routine invasiv durch Messung der Natriumkonzentration im Blutplasma bestimmt. Das Projekt Sodisens arbeitet an einem nicht-invasiven Point-of-Care Test, der die schnelle Diagnose und das effiziente Monitoring des Natriumhaushalts ermöglicht. Der Urintest besteht aus einem Teststreifen und einem tragbares Auslesegerät. Störungen des Körpernatriumhaushalts bewirken den Forschern zufolge signifikante gesundheitliche Probleme, von denen weltweit mehr als zwei Milliarden Menschen betroffen sind.

Die Firma Vacthera BioTech hat sich die Entwicklung eines universellen Grippeimpfstoffes zum Ziel gesetzt. Dieser muss nicht jährlich erneuert werden und soll jedes Jahr die gleiche, hohe Wirksamkeit aufweisen. Er wird außerdem schmerzfrei durch ein Nasenspray verabreicht. Das Team von Vacthera (Foto) hat den wissenschaftlichen Konzeptbeweis nach eigenen Angaben bereits erbracht und steht kurz vor dem Beginn der klinischen Studien.

In der zweiten Phase des Wettbewerbs, die bis 1. Juli 2017 dauert, können die Teilnehmer ihre vollständigen Businesspläne einreichen. Im Rahmen des Wettbewerbs erhalten sie dazu Einschätzungen von Experten aus den Bereichen Industrie, Finanzierung und Wissenschaft. Auf die besten Ideen warten Geldpreise in Höhe von insgesamt 44.500 Euro. Aus den bisherigen Wettbewerbsrunden von Best of Biotech gingen 87 Unternehmensgründungen hervor. Insgesamt wurden rund 307.000 Euro Preisgeld ausgeschüttet.

© transkript.de/ml