PERSONALIA

Asceneuron mit Chief Medical Officer

Der Schweizer Wirkstoffentwickler Asceneuron hat Anfang Dezember J. Michael Ryan zum Chief Medical Officer berufen.

Asceneuron entwickelt Arzneien gegen bestimmte neurodegenerative Erkrankungen, die mit Veränderungen des Tau-Proteins einhergehen, zum Beispiel Morbus Alzheimer. Ryan ist Experte für Erkrankungen des Zentralen Nervensystems. Bis April 2016 war er Vizepräsident und Leiter des Bereichs Neurodegenerative Therapien bei Novartis. Seit Mai 2016 ist er Chef der JMR Neuroscience LLC. Vor seinem Wechsel zu Novartis war er mehrere Jahre in verschiedensten Positionen für Pfizer tätig, davor für MSD. Ryan studierte Medizin an der Medical University South Carolina und Biologie an der Georgetown University und arbeitete im Anschluss im akademischen Bereich, zunächst an der Dartmouth Medical School, später an der University of Rochester School of Medicine & Dentistry.

Die in Lausanne ansässige Asceneuron wurde 2012 von Dirk Beher (CEO) und Christoph Wiessner (COO) aus Merck-Serono ausgegründet. Der deutsche Pharmakonzern unterstützte das Vorhaben mit dem im Zuge der Schließung des Serono-Hauptquartiers in Genf aufgelegten Entrepreneur Partnership Program.

 © transkript.de/MaK Foto: Asceneuron