PERSONALIA
Foto: Fernando Picarra

BBAW-Preis für Sarkom-Forscherin

In diesem Jahr hat die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften (BBAW) mit ihrem Preis die Heidelberger Sarkom-Forscherin Dr. Ana Banito geehrt. Das Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro stellt die Monika Kutzner Stiftung zur Verfügung.

Banito leitet am Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg die Arbeitsgruppe Weichteilsarkome. Gemeinsam mit ihren Kollegen untersucht sie die grundlegenden Mechanismen der Tumorentstehung bei pädriatrischen Sarkomen. Diese seltenen bösartigen Tumore, die vom Bindegewebe ausgehen, führen in der Kinderonkologie am häufigsten zu Rückfällen oder zum Tod der Patienten. Die Wissenschaftler konzentrieren sich auf die Rolle der fehlerhaften Regulation der epigenetischen Tumor-DNA-Modifikation bei der Sarkomentstehung.

Ana Banito (Jahrgang 1981) studierte in Lissabon molekulare Biologie und Genetik. Sie promovierte am Imperial College London im Bereich Seneszenz und Reprogrammierung von pluripotenten Stammzellen. Es folgte ein Forschungsaufenthalt am Memorial Sloan Kettering Cancer Center in New York (USA). Hier begann sie, sich mit der Tumorbiologie von Sarkomen zu beschäftigen. 2018 kam sie nach Heidelberg ans DKFZ und an das Hopp Kinderturmorzentrum am Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen in Heidelberg. Im Sommer 2018 konnte sie erfolgreich einen ERC Starting Grant einwerben.

Gestiftet wird das Geld für den Preis der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften in Höhe von 10.000 Euro von der Monika Kutzner Stiftung, die auf diese Weise regelmäßig die Krebsforschung unterstützt.

©transkript.de/MaK