PERSONALIA
Foto: Peitz|Charité

Charité-Vorstandsvorsitzender bestellt

Prof. Dr. Heyo Kroemer, bisher Universitätsmedizin Göttingen, ist der neue Vorstandsvorsitzende der Charité – Universitätsmedizin Berlin.

Kroemer (Jahrgang 1960) wurde Anfang September zum Nachfolger von Prof. Dr. Karl Max Einhäupl bestellt. Für die neue Aufgabe ist er bestens gerüstet, kommt er doch von der Universitätsmedizin Göttingen, wo er 2012 hauptamtlicher Dekan und Sprecher des Vorstands wurde. Von 2000 bis 2012 war Kroemer Dekan der Medizinischen Fakultät der Ernst-Moritz-Arndt-Universität in Greifswald, 2011 wurde er Wissenschaftlicher Vorstand der Universitätsmedizin in der Hansestadt. Außerdem ist der Pharmakologie-Professor Präsident des Medizinischen Fakultätentages.

Sein Vorgänger Karl Marx Einhäupl hatte 2008 den Vorstandsvorsitz an der Berliner Charité übernommen. Er war 1992 als Professor für Neurologie an die Humboldt-Universität zu Berlin gekommen und wurde gleichzeitig Direktor der Klinik für Neurologie. 2006 wurde er Ärztlicher Direktor des CharitéCentrums für Neurologie, Neurochirurgie und Psychiatrie. Ende August wurde der 72-Jährige feierlich verabschiedet. Er habe das Klinikum unter enormem Spardruck modernisiert und das internationale Renomee der Charité gestärkt.

©transkript.de/MaK