PERSONALIA
Foto: privat

CureVAC: Neuer Aufsichtsratsvorsitzender

Die personellen Veränderungen bei der Tübinger CureVAC AG haben nun auch eine Umbesetzung im Aufsichtsrat nach sich gezogen. Jean Stephenne, bisher stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender, wurde neuer Vorsitzender des Gremiums.

Da der bisherige Aufsichtsratsvorsitzende Ingmar Hoerr wieder in die Geschäftsführung der Tübinger CureVAC AG zurückgekehrt ist, musste Ersatz für ihn gefunden werden. Jean Stephenne, seit September 2015 Aufsichtsratsmitglied bei dem Biopharma-Unternehmen, übernahm deshalb den Aufsichtsratsvorsitz.

Der langjährige Vorsitzende und Präsident von GSK Biologicals ist außerdem im Verwaltungsrat verschiedener Life-Sciences-Unternehmen tätig, so unter anderem bei Bone Therapeutics und Bepharbel (beide Belgien) und bei der Vaxxilon AG in der Schweiz.

Stephenne, gebürtige Belgier, Jahrgang 1949, ist Ingenieur und hat einen Master-Abschluss in Chemieingenieurwesen und in Agrarwissenschaften von der Agronomischen Hochschule in Gembloux und einen Master-Abschluss in Management (Katholischen Universität Leuven).

CureVacs Hauptinvestor Dietmar Hopp zu der Entscheidung: „Wir sind seit 2005 stark in CureVac investiert, weil wir davon überzeugt sind, dass die Vielseitigkeit der mRNA es möglich macht, Impfstoffe und Medikamente gegen eine Vielzahl von zum Teil schwersten Erkrankungen zu entwicklen. Die derzeitige Pandemie zeigt, wie dringend ein Impfstoff gegen das Coronavirus benötigt wird, um Menschen weltweit so bald wie möglich zu erreichen und zu schützen. Jean kennt das Unternehmen seit vielen Jahren. Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung im Gesundheitswesen und seiner großen Expertise im Bereich der Impfstoffentwicklung ist er der richtige Aufsichtsratsvorsitzende für CureVac.“

©transkript.de/MaK