PERSONALIA
Foto: DSMZ

DSMZ-Team verstärkt

Die Mikrobiologin Dr. Yvonne Mast übernahm im April die Leitung der Abteilung Bioressourcen für Bioökonomie und Gesundheitsforschung des Leibniz-Instituts DSMZ – Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen.

Yvonne Mast wurde zudem auf eine Professur für Angewandte Mikrobiologie an der Technischen Universität Braunschweig berufen. Schwerpunkt ihrer künftigen Forschungsarbeit ist das Genome Mining, um das Naturstoff-Biosynthesepotential von Actinomyceten nutzbar zu machen.

Die 38-Jährige studierte und promovierte an der Eberhard-Karls-Universität in Tübingen, wo sie sich im Jahr 2017 auch habilitierte. Ihr Thema waren die Regulationsmechanismen in Antibiotika-produzierenden Streptomyceten.

Die 1969 gegründete, gemeinnützige DSMZ, die ihren Sitz in Braunschweig hat, entwickelte sich über die Jahre zur umfangreichsten Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen. Sie wird vom Bund und vom Land Niedersachsen finanziert.


©transkript.de/MaK