PERSONALIA
Foto: J. Kaufmann/JKI

Kurt-von-Rümker-Preis

Den diesjährigen Kurt-von-Rümker-Preis der Gesellschaft für Pflanzenzüchtung erhielt Anfang Mai Dr. Philipp Boeven von der Limagrain GmbH.

Von den sechs beeindruckenden Bewerbern im Finale des Kurt-Rümker-Vortragswettbewerbs überzeugte letztendlich Boeven die dreiköpfige Jury mit seinem Vortrag „Unlocking the potential of wheat genetic diversity for hybrid breeding”. Boeven promovierte im Oktober 2018 bei der Landessaatzuchtanstalt an der Universität Hohenheim. Er ist seit Dezember 2017 für die Limagrain GmbH in Peine-Rosenthal tätig, einem Unternehmen, das auf die Weizenzucht spezialisiert ist.

Der Rümker-Preis wird seit 1985 alle zwei Jahre verliehen. Er ist mit 1.000 Euro dotiert. Namensgeber ist Kurt von Rümker, der 1889 in Göttingen die erste Vorlesung zum Thema Pflanzenzüchtung hielt.

©transkript.de/MaK