PERSONALIA
Foto: LipoType GmbH

LEA für exzellente Lipidforschung

Prof. Dr. Anne-Claude Gavin von der Universität Genf gehört zu den Gewinnern des ersten Lipodomics Excellence Award 2019 LEA. Sie belegte mit ihrem Lipid-Transfer-Forschungsprojekt Platz eins.

Gavin arbeitet an der ersten molekularen Karte von Lipid-Stoffwechselwegen. Lipid-Transfer-Proteine werden zunehmend mit Fettstoffwechselstörungen und daraus entstehenden Erkrankungen in Verbindung gebracht. Im Menschen wurden bereits rund 130 dieser Proteine gefunden. Ein Teil von ihnen ist für den Lipidtransfer zwischen den Membranen zustöndig. Das Forscherteam um Gavin will nun seine Kenntnisse von Stoffwechsel und Lipidtransfer in einem molekularen Modell zusammenbringen, um unter anderem krebsspezifische Veränderungen festzustellen. Der 1. Platz für die Louis-Jeantet-Professorin beinhaltet Analysen im Wert von 50.000 Euro. Außerdem wird sie ihre Ergebnisse auf dem EMBO-Workshop „Lipid function in health and disease“ im Herbst in Dresden präsentieren.

Platz zwei belegte Dr. Oliver Schmidt, Assistenzprofessor am Biocenter der Medizinischen Universität Innsbruck. Er entdeckte erst kürzlich mit seinen Kollegen den EGAD-Pfad, einen neuen, dritten Stoffwechselweg zum Abbau von Membranproteinen. Schmidt wird nun den Einfluss des EGAD-Pfades auf den Lipidstoffwechsel erforschen. Seine Ergebnisse könnten zu neuen Therapiemöglichkeiten für Diabetes oder Asthma führen. Analysen im Wert von 10.000 Euro stehen ihm zur Verfügung.

Prof. Dr. Sarah L. Keller (Universität von Washington, Seattle, USA) konnte die Jury mit ihrem Zellmembran-Forschungsprojekt in Hefe überzeugen, das zum besseren Verständnis zellulärer Membranen beitragen soll. Ihr dritter Preis beinhaltet Analysen im Wert von 1.500 Euro. Der Lipidomics Excellence Award (LEA ) wurde von der LipoType GmbH in Dresden gegründet, mit dem Ziel, die Life Sciences zu stärken. Dafür stellt sie Lipidanalysepakete im Gesamtwert von 61.500 Euro sowie die fachliche Unterstützung ihres F&E-Bereichs zur Verfügung. Zum ersten Platz gehört außerdem eine Präsentation der Ergebnisse auf dem EMBO-Workshop Ende September in Dresden. Die Lipotype GmbH ist eine Ausgründung aus dem Max-Planck-Institut für Molekulare Zellbiologie und Genetik (Dresden). CEO (und einer der Gründer im Jahr 2012) ist dessen ehemaliger Direktor Prof. Dr. Kai Simons.

©transkript.de/MaK