PERSONALIA
Foto: Grimm/ATB

Leibniz-Institut ATB mit neuer Direktorin

Prof. Dr. Annette Prochnow übernahm kommissarisch Anfang 2018 die Leitung des Leibniz-Instituts für Agrartechnik und Bioökonomie (ATB) e.V. in Potsdam. Damit steht erstmals eine Frau an der Spitze des Instituts.

Die endgültige Neubesetzung des Direktoren-Postens soll zu einem späteren Zeitpunkt gemeinsam mit der Humboldt-Universität zu Berlin erfolgen. So beschloss es die Mitgliederversammlung des ATB im Sommer vergangenen Jahres und entschied sich für Annette Prochnow als kommissarische Wissenschaftliche Direktorin. Sie gehört seit Mai 2016 dem Institutsvorstand an.

Ihr Forschungsschwerpunkt ist die Bewertung bioökonomischer Produktionssysteme zur integrierten Bereitstellung von Nahrung, Biomaterialien und Bioenergie unter den Aspekten Landnutzung, Emission von Treibhausgasen, Wasserproduktivität und der Anpassung an den Klimawandel. Seit 2003 leitet sie die Abteilung Technikbewertung und Stoffkreisläufe am ATB und wurde gemeinsam mit der Humboldt-Universität zu Berlin auf eine Professur in der Lebenswissenschaftlichen Fakultät berufen. Dort lehrt sie seit 2011 Nutzungsstrategien für Bioressourcen.

Die neue Wissenschaftliche Direktorin folgte auf Prof. Dr. Reiner Brunsch, der sich wieder verstärkt seiner wissenschaftlichen Arbeit widmen möchte. Diese sei in den vergangenen 13 Jahren deutlich zu kurz gekommen, so Brunsch.

©transkript.de/MaK