PERSONALIA
Foto: ©Universitätsklinik Ulm

Robert-Pfleger-Forschungspreis 2018

Die Ulmer Medizinerin Prof. Dr. Karin Scharffetter-Kochanek wurde Anfang Juli mit dem Robert-Pfleger-Forschungspreis 2018 ausgezeichnet.

Scharffetter-Kochanek ist auf der Suche nach einem Medikament, das die Lebensqualität im Alter erhöht. Die Medizinerin konnte nachweisen, dass alte Zellen im Hautbindegewebe älterer Menschen Entzündungsbotenstoffe produzieren, die zu Wundheilungsstörungen, Autoimmunerkrankungen oder sogar zu Krebs führen können. Diese Zellen will die Direktorin der Universitätsklinik für Dermatologie und Allergologie in Ulm mit Hilfe eines Medikaments entfernen. Bis dahin ist es zwar noch ein weiter Weg, aber für ihre Erkenntnisse erhielt Scharffetter-Kochanek Anfang Juli den mit 50.000 Euro dotierten Robert-Pfleger-Forschungspreis 2018 der gleichnamigen Stiftung.

©transkript.de/MaK