PERSONALIA
Foto: Jutta Jung/DKFZ

Takeda Oncology Forschungspreis

Dr. Rocio Sotillo wurde für ihre Forschung auf dem Gebiet zu Genfusionen, die die Entwicklung von Lungenkrebs fördern, mit dem Takeda Oncology Forschungspreis 2018 ausgezeichnet.

Die Molekularbiologin leitet seit 2015 am Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg die Abteilung Molekulare Grundlagen Thorakaler Tumoren. Sie hatte die Auszeichnung, die mit 30.000 Euro dotiert ist, für ihre Erkenntnisse erhalten, dass es verschiedene molekulare Genfusionen gibt, die zur Entstehung von Lungenkrebs beitragen. In den meisten Fällen ist eine Behandlung mit Medikamenten, die den Tumor am Wachsen hindern, möglich. Eine Variante jedoch bildet Resistenzen gegen diese Medikamente und zu einem früheren Zeitpunkt Metastasen. Dies konnte Sotillo gemeinsam mit ihrem Team an Mäusen nachweisen. Nun wollen die Forscher an menschlichen Lungenkrebszellen, die mit den verschiedenen Genmutationen ausgestattet wurden, Medikamente und Kombinationen davon testen, um die Behandlungsmöglichkeiten für Lungenkrebspatienten zu erweitern.

©transkript.de/MaK