PERSONALIA

Translationale Wundheilung

Auf die erste Stiftungsprofessur für Translationale Wundheilung an der Universität Witten/Herdecke wurde Prof. Dr. Ewa Klara Stürmer berufen.

Stürmers Ziel ist es, die Heilung von chronischen Wunden zu beschleunigen, um die Lebensqualität der Betroffenen zu verbessern. Dafür untersucht sie zum Beispiel die Wechselwirkung von Medikamenten und Wunden, denn möglicherweise wirkt sich die Einnahme von Schmerzmitteln auf den Wundheilungsprozess aus. Chancen zur Linderung sieht die Medizinerin auch darin, die körpereigenen Stammzellen zu aktivieren, um die Heilung der Haut anzuregen, oder im Einsatz von pflanzlichen Extrakten, die die Heilung beschleunigen könnten. Ihre Forschungsergebnisse sollen schnellstmöglich in die Praxis gebracht werden, denn die Behandlung von chronischen Wunden ist langwierig und teuer, und die Zahl älterer Menschen mit Durchblutungsstörungen, die zur schlechten Wundheilung beitragen, steigt beständig.

 © transkript.de/MaK Foto: Uni Witten/Herdecke