Termine
29.11.2019

27. BVMA Symposium – Digitalisierung der klinischen Forschung – Fluch oder Segen?

München

Die Themen des 27. BVMA-Symposiums: Regulatorisches Innovative Technologien in der klinischen Forschung Virtual Clinical Trials – die Studie aus dem Wohnzimmer (Roundtable) Good Practices Am Abend des 28.11. findet das Get-together im Veranstaltungshotel statt. Um Anmeldung wird gebeten.

Kontakt:
Bundesverband Medizinischer Auftragsinstitute (BVMA) e.V.
bvma@bvma.de

02.12.2019 - 03.12.2019

Gentechnikrecht: Gefährdungspotentiale, Sicherheitsmaßnahmen und Rechtsvorschriften

Frankfurt am Main

In Vorträgen und Diskussionen werden aktuelle gentechnikrechtliche, biologische und technisch-organisatorische Sicherheitsaspekte behandelt. In einer Art Übersicht wird die Einbindung des EG-Rechts in nationales Recht vermittelt und neue Änderungen des europäischen und nationalen Rechts behandelt. Weiterhin werden ausgesuchte Beispiele zur Gesamtbewertung von gentechnisch veränderten Organismen vorgestellt. Im Detail werden Sicherheitsmaßnahmen für Labor und Betrieb sowie für die Freisetzung in Abhängigkeit von den Sicherheitsstufen vermittelt. Die Pflichten und Aufgaben des Projektleiters sowie des Beauftragten für die Biologische Sicherheit (BBS) werden ausführlich diskutiert. Staatlich anerkannte Fortbildungsveranstaltung für Projektleiter und BBS gemäß §15 (2) GenTSV.

Kontakt:
Dechema-Forschungsinstitut
Tel.: +49-69-7564-253
gruss@dechema.de

02.12.2019 - 03.12.2019

Regulatory Toxicology of Active Substances in Plant Protection Products

Mainz

Die internationale Konferenz gibt einen Überblick zu aktuellen Methoden und Instrumenten zur Bestimmung von Wirkstoffen in Pflanzenschutzmitteln. In-vitro-Vergleichsstudien zum Metabolismus stehen genauso auf dem Plan wie die Bewertung von Verunreinigungen und kombinierter Exposition von Wirkstoffen. Vertreter der EFSA geben einen Ein- und Ausblick über aktuelle Evaluierungsprozesse, öffentliche Konsultationen, Genehmigungen von Wirkstoffen und die zukünftige Festsetzung gesetzlicher Grenzwerte für Pestizidrückstände in Lebens- und Futtermitteln.

Kontakt:
Die Akademie Fresenius
smummenbrauer@akademie-fresenius.de

04.12.2019

Praxisleitfaden für Projektleiter und Beauftragte für Biologische Sicherheit

Frankfurt am Main

An konkreten Beispielen wird in Vorträgen das Wissen zum effizienten Management von gentechnischen Anlagen vermittelt. Die Themen: Rechte und Pflichten von Projektleitern/Beauftragten für Biologische Sicherheit Kommunikation mit der Aufsichtsbehörde Management wiederkehrender Aufgaben Arbeits- und Umweltschutz

Kontakt:
Dechema-Forschungsinstitut
Tel.: +49-69-7564-253
gruss@dechema.de

09.12.2019

Good Clinical Practice (GCP)

Berlin-Buch

Good Clinical Practice (GCP) is the ethical and scientific basis for the planning, preparation, conduct and reporting of clinical trials. GCP defines the principles for any clinical trial conducted with medicinal products. GCP has been introduced by ICH (International Council on Harmonization) in 1997 and was just recently revised. The seminar will include presentations with a lot of practical examples as well as workshops on the most important topics of GCP. The trainer will focus on the responsibilities of the study sponsor (e.g. pharmaceutical or biotech company) but will also cover those elements that are of importance for the investigational team at the study site, i.e. at the hospital or private practice.

Kontakt:
Gläsernes Labor Akademie Campus Berlin-Buch