Termine
27.11.2019

Annual Symposium in Pharmaceutical Medicine

Zürich (CH)

The aim of this year’s symposium is to discuss strategies to close the gap between the development of medicinal products and the implementation of innovations in the market and in patient care. Medical affairs is linking key stakeholder form industry, authorities and healthcare providers.

Kontakt:
SwAPP/SGPM

27.11.2019 - 28.11.2019

Diagnostics-4-Future Conference

Konstanz

International meeting-place for users and providers from industry and science. Based on questions in medical care, clinics and laboratories, innovative solutions for new diagnostics are discussed including research and development. The focus is also on solutions for rural areas (point-of-care). Organizer is the international competence network for diagnostics DiagNET that is coordinated by the health network BioLAGO and funded by the Interreg V-Programme Alpine Rhine-Lake Constance-Upper Rhine.

Kontakt:
DiagNET

29.11.2019

27. BVMA-Symposium – Digitalisierung der klinischen Forschung – Fluch oder Segen?

München

Die Themen des 27. BVMA-Symposiums:

Regulatorisches

Innovative Technologien in der klinischen Forschung

Virtual Clinical Trials – die Studie aus dem Wohnzimmer (Roundtable)

Good Practices

Am Abend des 28.11. findet das Get-together im Veranstaltungshotel statt. Um Anmeldung wird gebeten.

Kontakt:
Bundesverband Medizinischer Auftragsinstitute (BVMA) e.V.
bvma@bvma.de

29.11.2019

19. Baesweiler BioTec-Meeting – Digital unterwegs – E-Marketing für Life-Sciences-Unternehmen

Baesweiler

Die jährliche Veranstaltung wird von Baesweiler Unternehmen aus dem Bereich Biotechnologie/Life Science und dem its Baesweiler initiiert. Junge BioTech-Unternehmen, Existenzgründer und Wissenschaftler erhalten die Gelegenheit, ihr Unternehmen bzw. ihre Projekte im Rahmen von Kurzpräsentationen vorzustellen.

Kontakt:
Internationales Technologie- und Service Center Baesweiter (its)

02.12.2019 - 03.12.2019

Gentechnikrecht: Gefährdungspotentiale, Sicherheitsmaßnahmen und Rechtsvorschriften

Frankfurt am Main

In Vorträgen und Diskussionen werden aktuelle gentechnikrechtliche, biologische und technisch-organisatorische Sicherheitsaspekte behandelt. In einer Art Übersicht wird die Einbindung des EG-Rechts in nationales Recht vermittelt und neue Änderungen des europäischen und nationalen Rechts behandelt. Weiterhin werden ausgesuchte Beispiele zur Gesamtbewertung von gentechnisch veränderten Organismen vorgestellt. Im Detail werden Sicherheitsmaßnahmen für Labor und Betrieb sowie für die Freisetzung in Abhängigkeit von den Sicherheitsstufen vermittelt. Die Pflichten und Aufgaben des Projektleiters sowie des Beauftragten für die Biologische Sicherheit (BBS) werden ausführlich diskutiert. Staatlich anerkannte Fortbildungsveranstaltung für Projektleiter und BBS gemäß §15 (2) GenTSV.

Kontakt:
Dechema-Forschungsinstitut
Tel.: +49-69-7564-253
gruss@dechema.de