PolyPeptide und Numaferm beschließen Partnerschaft

Die Schweizer PolyPeptide Group AG, ein CDMO-Unternehmen für peptid- und oligonukleotidbasierte pharmazeutische Wirkstoffe, sowie die Numaferm GmbH, das Düsseldorfer Biotechnologieunternehmen mit Spezialgebiet in der Prozessentwicklung und Produktion von Peptiden und Proteinen, haben ein Preferred Partner Collaboration Agreement unterzeichnet. Für die nachhaltige Entwicklung und Produktion von Peptiden sollen die Stärken beider Parteien nun vereint werden.

ANZEIGE

Für die nun gemeinsame, nachhaltige Entwicklung und Produktion von Peptiden sollen die Stärken beider Unternehmen verknüpft werden: Einerseits Numaferms biochemische Produktionsplattform und Expertise zur nachhaltigen Herstellung von Peptiden, andererseits PolyPeptides cGMP-Herstellungsprozess, regulatorische Expertise und Marktzugang. Zu weiteren Details der Zusammenarbeit haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. Christian Schwarz, CEO bei Numaferm, kommentiert die grenzüberschreitende Partnerschaft: “Die Zusammenarbeit mit PolyPeptide ist ein wichtiger Meilenstein, der unseren Kunden vereinfachten Zugang zu regulatorischer Expertise sowie klinischem und vermarktungsfähigem Material verschafft. Die Zusammenarbeit reflektiert den Wert unserer proprietären biosynthetischen Plattform für die Peptidindustrie.”

Die PolyPeptide Group, deren Anfänge ins Jahr 1952 zurückreichen, betreibt heute ein Netzwerk von sechs cGMP-zertifizierten Produktionsanlagen in Europa, den USA und Indien. Die Aktien von PolyPeptide (SIX: PPGN) sind seit Anfang 2021 an der SIX Swiss Exchange notiert, als das eigentlich schwedische Unternehmen (als Polypeptide Laboratories Holding (PPL) AB die Muttergesellschaft) dort seinen IPO durchführte. Olivier Ludemann-Hombourger, Director Global Innovation and Technology bei PolyPeptide, freut sich über die Ergänzung: “Wir sind beeindruckt von der Erfahrung und der Expertise bei Numaferm mit ihrer innovativen Produktionsplattform für die biochemische Herstellung von Peptiden. Diese ergänzt unsere Initiativen im Bereich ‚Green Chemistry‘ und erlaubt die Erweiterung unseres Produktionsangebots."

Die Numaferm GmbH (Düsseldorf, NRW) nutzt proprietäre Technologien und Produkte, die global von über 50 Patenten geschützt sind, um damit spezielle biochemische Produktion von Peptiden und Proteinen anzubieten. Die ressourcenschonenden Technologien und Prozesse von Numaferm wurden 2020 mit dem ersten Umweltwirtschaftspreis.NRW ausgezeichnet.

VDGH kritisiert geplante Kostensenkung

Den Beschluss des Bewertungsausschusses zur Vergütung labormedizinischer Leistungen, die Vergütung von IVD-Tests vom 1. Januar 2025 um bis zu 70% zu senken, hat der Diagnostikverband VDGH als „existenzgefährdend für die mittelständisch geprägte Diagnostikbranche“ kritisiert.

SIE MÖCHTEN KEINE INFORMATION VERPASSEN?

Abonnieren Sie hier unseren Newsletter