T4M: Individualisierte Patientenimplantate

Xilloc Medical unterstützt Chirurgen dabei, maßgeschneiderte Implantate zu entwerfen und über 3D-Druck herstellen zu lassen.

ANZEIGE

3 Fragen an: Erik Boelen, Xilloc Medical

Welchen medizinischen Bedarf erfüllen Sie mit ihrem Produkt?

Wir bei Xilloc Medical glauben, dass Technik und Technologie zum Wohle des einzelnen Patienten noch mehr im Gesundheitswesen eingesetzt werden können. "Personalisierte Medizin" ist ein oft geprägter Begriff. Wir sind jedoch der Meinung, dass dieser Begriff noch nicht weitreichend für Implantate und Prothesen angewandt wird, da es sich dabei meist um Standardprodukte handelt, die manchmal für eine bessere Passform modifiziert werden. Wir glauben, dass wir die Lücke zwischen dem Arzt und individuell gefertigten, einzigartigen Produkten schließen können. Als solches streben wir an, patientenspezifische Implantate zur Rekonstruktion von Teilen des menschlichen Skeletts bereitzustellen.

Welchen Technologieansatz verfolgen Sie?

Ob für die rekonstruktive Chirurgie oder für die ästhetische Chirurgie – oft sind Standardimplantate nicht geeignet oder einfach nicht verfügbar. Für diese Fälle entwickeln wir maßgeschneiderte Implantate. Das Design eines solchen patientenspezifischen Implantats beginnt mit der Computertomographie (CT) oder der Kegelstrahl-Computertomographie (CBCT) des Patienten. Mithilfe der Daten kann der Chirurg das Design auf spezifische Merkmale abstimmen. Anschließend wird das Implantat mit dem Material der Wahl des Patienten hergestellt. Ebenso können anatomische Medolle zur Verfügung gestellt werden für perfekte Einblicke in die 3D-Anatomie und die Pathologie des Patienten.

Welche kurz- und langfristigen Ziele verfolgen Sie?

Mit einem starken medizintechnischen Hintergrund ist Xilloc Medical kontinuierlich bestrebt, kundenspezifische Produkte und Dienstleistungen zu verbessern, um eine schnellere und einfacherer Implantation und Befestigung zu ermöglichen. Wir streben nach verbesserten Biomaterialien und der Entwicklung anderer Anwendungen und verschiedener patientenspezifischer Produkte. Als Universitäts-Spin-Off, aus den Räumlichkeiten von Masstricht Instruments B.V. heraus, ist Xilloc Medical immer bereit, neue Möglichkeiten im Rahmen von Forschungsprojekten zu erkunden.

Gegründet: 2011

Standort: Sittard-Geleen, Niederlande

Team:

Aktiv in: Additive Fertigung, Medizintechnik, patientenindividuelle Implantate

Innovation: Individualisierte Patientenimplantate

https://www.xilloc.com/home/

Das Team von Xilloc Medical ist eines von 50 Start-ups, die an der T4M Start-up World auf der Medizintechnikmesse "T4M – Technology for Medical Devices 2020" in Stuttgart (5. – 7. Mai) teilnehmen. Nähere Informationen gibt es hier.

Startkapital für Schweizer SixPeaks Bio

In Basel tritt die Firma SixPeaks Bio AG neu aufs Parkett. Das im Inkubator Ridgeline Discovery der VC-Gesellschaft Versant Ventures entwickelte Projekt erhält in einer Serie A-Finanzierung 30 Mio. US-Dollar. Dazu verpflichtet sich AstraZeneca in den nächsten zwei Jahren 80 Mio. US-Dollar bereitzustellen. Es geht in dem Projekt um den Muskelerhalt bei GLP-1-Diäten

SIE MÖCHTEN KEINE INFORMATION VERPASSEN?

Abonnieren Sie hier unseren Newsletter