Novartis schließt Gentherapie-Deal mit Voyager Therapeutics

Die Novartis AG schließt einen Deal über 1,3 Mrd. US-Dollar mit der Voyager Therapeutics Inc. ab und möchte die Capsid-Technologie des Biotech-Unternehmens für die Verpackung von Material für Gentherapien zur Behandlung der Huntington-Krankheit und der spinalen Muskelatrophie nutzen. Mit einer Vorauszahlung von 100 Mio. US-Dollar erwirbt Novartis auch Voyager-Aktien.

ANZEIGE

Schweiz gibt Geld für Horizon-Programm frei

Der Schweizer Bundesrat hat Ende vergangener Woche 650 Mio. Franken für Ausschreibungen im Horizon Europe-Förderprogramm freigegeben. Da die Schweiz als nicht assoziierter Drittstaat gilt, wären Schweizer Wissenschaftler und Unternehmen ohne die Förderung von zwei Dritteln der Ausschreibungen des von 2021 bis 2027 laufenden EU-Programms ausgeschlossen.

SIE MÖCHTEN KEINE INFORMATION VERPASSEN?

Abonnieren Sie hier unseren Newsletter