Zelluläre Interaktion im Fokus

Die Entwicklung effektiver adoptiver Zelltherapien, insbesondere gegen solide Tumore, erfordert präzise Analysen zum tiefen Verständnis der biologischen Zellinteraktion und der komplexen Tumormikroumgebung. Einen einzigartigen Ansatz bietet evorion.

Moderne Technologien zur Analyse einzelner Zellen trugen erheblich zum Fortschritt der biomedizinischen Forschung der vergangenen Jahre bei. So haben sie eine Vielzahl neuer Erkenntnisse über biologisch relevante Gene, Transkripte und Proteine ermöglicht. Limitiert waren solche Analysen jedoch bisher durch das Fehlen von zeitaufgelösten Informationen, um die tatsächlichen biologischen Funktionen der Zellen mit den gewonnenen Multi-Omics-Daten zu verbinden.

Functional Phenomics

Die von evorion entwickelte CellCity-Plattform ermöglicht nun erstmalig die Verknüpfung zeitaufgelöster funktionaler Phänotypen mit den zugrundeliegenden Daten aus Multi-Omics-Analysen hunderter einzelner Zellen. Durch diesen als Functional Phenomics bezeichneten Ansatz können Forscher neuartige und tiefgreifende multimodale Analysen durchführen, um beispielsweise die Interaktion von Immunzellen und Krebszellen besser zu verstehen. Die gewonnenen Erkenntnisse spielen insbesondere bei der Entwicklung und Optimierung von adoptiven Zelltherapien eine entscheidende Rolle und können erheblich dazu beitragen, die Entwicklung neuartiger Behandlungsoptionen zu beschleunigen.

Einzigartiger Workflow

Die Technologie von evorion basiert auf einem einzigartigen Workflow, bei dem entweder einzelne Zellen oder definierte Paare zweier Zelltypen in Hydrogel-Sphären

eingeschlossen und anschließend auf dem mikrofluidischen CellCity-Array-Chip positioniert werden. Auf diese Weise lassen sich die Zellen in einer physiologischen 3D-Matrix kultivieren und analysieren, was besonders bei der Erforschung soli- der Tumore und der Tumormikroumgebung entscheidend ist.

Durch den Einsatz von Live-Cell-Imaging und fluoreszenzbasierten Assays können unterschiedlichste Phänotypen zellulärer Funktionen, intrazellulärer Proteinexpressionsmuster, Oberflächen- und sekretierter Proteinprofile sowie zellulärer Interaktionen hochparallelisiert untersucht und ausgewertet werden. Anschließend erfolgt die selektive Auswahl und Downstream-Analyse einzelner Zellen, um die Ergebnisse der optischen Analyse direkt mit den zugrundeliegenden Daten der Sequenzinformationen von DNA und RNA jeder einzelnen Zelle zu verknüpfen.

Maßgeschneiderte Lösungen

Das CellCity-System in Kombination mit einem automatisierten Imaging-System ermöglicht es, den Analyse-Workflow direkt im zellbiologischen Labor durchzuführen. Zusätzlich bietet evorion vollumfängliche Functional-Phenomics-Analysen als Service für akademische Gruppen sowie in Form von kundenspezifischen Entwicklungsprojekten für industrielle Partner an.

Kontakt
Dr. Sebastian Bühren
evorion biotechnologies GmbH
Mendelstraße 17
48149 Münster
sb@evorion.de
www.evorion.de

VDGH kritisiert geplante Kostensenkung

Den Beschluss des Bewertungsausschusses zur Vergütung labormedizinischer Leistungen, die Vergütung von IVD-Tests vom 1. Januar 2025 um bis zu 70% zu senken, hat der Diagnostikverband VDGH als „existenzgefährdend für die mittelständisch geprägte Diagnostikbranche“ kritisiert.

SIE MÖCHTEN KEINE INFORMATION VERPASSEN?

Abonnieren Sie hier unseren Newsletter