MorphoSys: Wechsel im F&E-Bereich

Dr. Tim Demuth wird neuer Chief Research and Development Officer bei der MorphoSys AG. Sein Vorgänger, Dr. Malte Peters, seit 2017 in dieser Position tätig, geht Ende des Jahres in den Ruhestand und übergibt die operativen Geschäfte Anfang Oktober an Demuth.

ANZEIGE

Dieser bringt umfangreiche Führungserfahrungen im Bereich Biopharma und Arzneimittelentwicklung, Schwerpunkt Onkologie, mit. Zuletzt war Demuth Chief Medical Officer bei der Pieris Pharmaceuticals Inc, davor VP und Leiter der globalen klinischen Entwicklung Onkologie bei der Merck KGaA. Bei Sandoz leitete er die klinische Einheit zur hämatologischen Biopharma-Entwicklung. Weitere Stationen waren die Novartis AG, Italfarmaco S.p.A. sowie Merck & Co. Demuth studierte an der Ludwig-Maximilians-Universität München und an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz, wo er in Medizin promovierte.

©transkript.de/MaK

Fibrose-Partnerschaft von Brainomix und Boehringer Ingelheim

Im Rahmen einer F&E-Partnerschaft bewertet Boehringer Ingelheim den Nutzen von Brainomix‘ KI-gestützter Lungen-CT bei der Frühdiagnose progressiver Lungenfibrose. Die erst seit Mai 2024 FDA-zugelassene KI der britischen Brainomix (Oxford) soll an führenden pulmologischen Zentren in den USA validiert werden.

SIE MÖCHTEN KEINE INFORMATION VERPASSEN?

Abonnieren Sie hier unseren Newsletter