Quantro Therapeutics beruft neuen CEO

Anfang Mai tritt Dr. Michael Bauer seine neue Position als Chief Executive Officer der Quantro Therapeutics an. Er folgt auf Dr. Dieter Nachtigall, der seit der Unternehmensgründung im April 2020 CEO war und dem Arzneimittelforschugnsunternehmen als Berater verbunden bleibt.

ANZEIGE

Vor seinem Wechsel zu Quantro gehörte Bauer zu den Gründern der Cellestia Biotech AG in Basel. Als CEO und Mitglied des Verwaltungsrates hatte er entscheidenden Anteil an der Entwicklung des Unternehmens von einem akademischen Spin-Off zu einem Forschungs- und Entwicklungsunternehmen im Bereich Onkologie, das Wirkstoffsuche und -entwicklung sowie diagnostische Ansätze für Patientenauswahl und Wirksamkeitsnachweis eng miteinander verknüpft. Unter seiner Verantwortung gelang es, beträchtliche Investitionen von einem globalen Konsortium von Investoren in der EU, den USA und Asien einzuwerben.

Zuvor hatte Bauer verschiedene Managementpositionen mit zunehmender Verantwortung inne und leitete viele Jahre globale Projekte im Bereich Wirkstoffentwicklung. Bauer promovierte in Biotechnologie und hat einen Abschluss als Master of Science der Chemie.

Dr. Elmar Maier, Vorsitzender des Quantro-Beirats, kommentierte den Wechsel an der Unternehmensspitze: "Es ist mir eine große Freude, Michael als neuen CEO von Quantro zu begrüßen. Er ist ein sehr erfahrener Biotech-Unternehmer und Manager, der für seine Branchen- und Strategieexpertise, seine Führungsqualitäten und sein bedeutendes Know-how in Bezug auf den Aufbau und die Finanzierung von Biotech-Unternehmen sowie die erfolgreiche Überführung von Transkriptionsfaktor-Inhibitoren in die klinische Entwicklung sehr geschätzt wird. Wir sind sehr dankbar für Dieters erfolgreiche und sehr engagierte Führung während der Seed-Phase von Quantro und danken ihm sehr für seine weitere Unterstützung in der Übergangsphase."

©transkript.de/MaK

Fibrose-Partnerschaft von Brainomix und Boehringer Ingelheim

Im Rahmen einer F&E-Partnerschaft bewertet Boehringer Ingelheim den Nutzen von Brainomix‘ KI-gestützter Lungen-CT bei der Frühdiagnose progressiver Lungenfibrose. Die erst seit Mai 2024 FDA-zugelassene KI der britischen Brainomix (Oxford) soll an führenden pulmologischen Zentren in den USA validiert werden.

SIE MÖCHTEN KEINE INFORMATION VERPASSEN?

Abonnieren Sie hier unseren Newsletter