3D-Darstellung ermöglicht Blick ins Herz

Mit Hilfe der Kryoelektronentomographie haben Forscher des Max-Planck-Instituts für molekulare Physiologie das erste hochauflösende 3D-Bild des dicken Filaments im Herzmuskel erstellt. Diese Entdeckung ermöglicht tiefere Einblicke in die Muskeln bei Erkrankungen wie der hypertrophen Kardiomyopathie.

ANZEIGE

Biosyntheseweg von Paclitaxel entschlüsselt

Forscher des Max-Planck-Instituts für molekulare Pflanzenphysiologie in Potsdam-Golm haben in Eiben den Biosyntheseweg von Paclitaxel, einem sehr erfolgreich eingesetzten Chemotherapeutikum zur Krebsbehandlung, entschlüsselt. Das Molekül wird derzeit sehr aufwendig und teuer in den Nadeln und der Rinde verschiedener Bäume der Gattung Taxus produziert. laborwelt

Neues Forschungszentrum für KI in der Medizin

In Niedersachsen entsteht ein neues Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (KI) und kausale Methoden in der Medizin. Informatiker und Mediziner aus Hannover, Göttingen und Braunschweig sollen dort innovative Methoden und Anwendungen der Künstlichen Intelligenz entwickeln. Das Land und die VolkswagenStiftung fördern in den kommenden fünf Jahren mit 15 Mio. Euro. laborwelt

Bestäuber durch Pestizide gefährdet

Das Pestizid Flupyradifuron beeinträchtigt das Paarungsverhalten von Wildbienen. Eine Studie der Universität Ulm zeigt subletale Auswirkungen auf die Partnerwahl: Männchen werben weniger, Weibchen produzieren weniger Pheromone. Flupyradifuron wird als bienenfreundliche Alternative zu Neonicotinoiden empfohlen. laborwelt

SIE MÖCHTEN KEINE INFORMATION VERPASSEN?

Abonnieren Sie hier unseren Newsletter