CureVacs CTO geht

Ende Januar verlässt Technologie-Chefin und Vorstandsmitglied Dr. Mariola Fotin-Mleczek die Tübinger CureVac N.V. nach knapp 16 Jahren im Unternehmen.

ANZEIGE

Die Expertin für Zellbiologie und Immunologie verlässt nicht nur die Branche, sondern auch Deutschland. Sie zieht in ihre Heimat Polen zurück, um dort ein Familienunternehmen aufzubauen. Sowohl CureVacs Aufsichtsratsvorsitzender Jean Stéphenne als auch Vorstandsvorsitzender Dr. Franz-Werner Haas würdigten ihr langjähriges Engagement für CureVac und ihren wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung der mRNA-Technologie, der wesentlich dazu führte, „dass CureVac das weltweit erste Unternehmen wurde, das mRNA für medizinische Zwecke nutzbar machte“.

Die weitere Technologie-Entwicklung übernimmt nun Chief Scientific Officer Igor Splawski unter fachlicher Führung von Dr. Patrick Baumhof, seit 15 Jahren bei CureVac und derzeit Senior Vice President Technology. Splawski wurde im Juli 2020 zum CSO ernannt. Der promovierte Humangenetiker war zuvor am Novartis Institute for BioMedical Research in Cambridge (MA, USA) tätig.

©transkript.de/MaK

Schweiz gibt Geld für Horizon-Programm frei

Der Schweizer Bundesrat hat Ende vergangener Woche 650 Mio. Franken für Ausschreibungen im Horizon Europe-Förderprogramm freigegeben. Da die Schweiz als nicht assoziierter Drittstaat gilt, wären Schweizer Wissenschaftler und Unternehmen ohne die Förderung von zwei Dritteln der Ausschreibungen des von 2021 bis 2027 laufenden EU-Programms ausgeschlossen.

SIE MÖCHTEN KEINE INFORMATION VERPASSEN?

Abonnieren Sie hier unseren Newsletter