Schlagwortarchiv für: tcr

Die Tübinger Immatics N.V. (NASDAQ: IMTX) erhält Beistand von Bristol Myers Squibb (NYSE: BMY), die eine Kapitalbeteiligung in Höhe von 35 Mio. US-Dollar an Immatics getätigt hat. Bristol Myers Squibb hat damit über 2,4 Millionen Stammaktien im Rahmen einer Privatplazierung zu einem Zeichnungspreis von 14,46 pro Aktie erworben.

Die Tübinger Immatics N.V. (NASDAQ: IMTX, „Immatics“) meldet, dass Kooperationspartner Bristol Myers Squibb (NYSE: BMY) seine Option ausgeübt habe und mit Immatics eine weltweite Exklusivlizenz für den ersten TCR-T-Zelltherapie-Kandidaten (T-Zell-Rezeptor-modifizierte T-Zellen) aus der laufenden Zusammenarbeit abgeschlossen hat.

Erst kürzlich gab 2seventy bio (Nasdaq: TSVT) den Beginn einer strategischen Partnerschaft mit JW Therapeutics (HKEX: 2126) bekannt. Ein erster Schwerpunkt der Zusammenarbeit ist die Entwicklung der MAGE-A4-Zelltherapie von 2seventy bio auf dem chinesischen Festland, in Hongkong und Macao. Nutznießer dieser Kooperation weit weg im Fernen Osten ist die Martinsrieder Medigene AG. Denn es findet ein spezifischer T-Zellrezeptor Verwendung, der über eine Zusammenarbeit mit Medigene entdeckt worden war.

GSK hat sich aus seiner Partnerschaft mit immatics NV (Tübingen) zurückgezogen, die sich auf die Entwicklung von T-Zell-Rezeptor-Therapeutika für solide Tumore konzentriert. Dies gab das deutsche Biotech-Unternehmen in seinen Mitte November veröffentlichten Finanzergebnissen für das dritte Quartal bekannt.

Die Tübinger Immatics N.V. (NASDAQ: IMTX) gab heute bekannt, dass sie im Rahmen eines garantierten öffentlichen Zeichnungsangebotes 10.905.000 ihrer Stammaktien zu einem Preis von 10,09 US-Dollar pro Aktie verkaufen wird. Der Bruttoerlös aus dem Angebot wird sich vor Abzug des Zeichnungsrabatts und der Angebotskosten voraussichtlich auf etwa 110 Mio. US-Dollar belaufen. Ganz sicher kann man dies erst am 12. Oktober sagen, dann wird das Angebot voraussichtlich abgeschlossen sein.

Immatics vermeldet die Behandlung des ersten Patienten mit IMA203CD8 in der Phase Ib-Expansionskohorte "C" (NCT03686124). IMA203CD8 ist Immatics‘ TCR-T-Monotherapieansatz der zweiten Generation, bei dem zusätzlich ein firmeneigener CD8αβ-Korezeptor in die PRAME-spezifischen IMA203-T-Zellen eingebracht wird. Die Studie ist in unterschiedliche Kohorten aufgespalten.

Die Martinsrieder Medigene AG und die Mainzer Biontech haben am Montag nach deutschem Börsenschluss eine Kooperation bekanntgegeben, die eine Vorabzahlung aus Mainz für die Einlizenzierung verschiedener TCR (T cell receptor)-Moleküle und damit verbundene molekulare Kombinationstechnologien der Martinsrieder beinhaltet – und die ein wenig nach "Rettung in letzter Minute" aussieht.