Die hohe Politik gab sich das Mikrofon in die Hand, um auf der Hauptversammlung des Bundesverbandes der Pharmazeutischen Industrie (BPI) und dessen Vorabendveranstaltung im Französischen Dom in Berlin die Wertschätzung für diesen Industriesektor zum Ausdruck zu bringen. Dennoch bleibt der Branchenverband vorsichtig und fordert, dass den vielen schönen Worten nun auch Taten folgen.

Die Martinsrieder NEOsphere Biotechnologies GmbH hat eine Zusammenarbeit mit Kymera Therapeutics, Inc. (NASDAQ: KYMR) bekanntgegeben, um krankheitsverursachende Protein-Zielmoleküle aufzuspüren, die nur oder am besten durch gezielten Proteinabbau (Degrader) angegangen werden können.

Die japanische Takeda und die Schweizer AC Immune SA kooperieren bei der Entwicklung von Wirkstoffen gegen Alzheimer. Der ACI-Impfstoff gegen ß-Amyloid hat es den Japanern besonders angetan. Dafür bezahlen sie Upfront 100 Mio. US-Dollar, der Deal könnte bei einer erfolgreichen Entwicklung und Zulassung aber sogar über die Zwei-Milliarden-Grenze springen.

Der Formycon-Konzern hat im ersten Quartal 2024 Umsatzerlöse in Höhe von 17,7 Mio. Euro (Q1/2023: 32,4 Mio. Euro) erwirtschaftet. Diese liegen unter dem Vorjahreswert, bewegen sich aber im Rahmen der Planung, da es im vergangenen Jahr auch eine Sonderzahlung gegeben habe. Die Biosimilarentwickler aus Martinsried bei München haben Produkte auf dem Markt und weitere in fortgeschrittener Phase, sehen sich für die Zukunft gut gerüstet und wünschen sich mehr Verständnis für den hochkompetitiven, aber attraktiven Sektor.

Mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann weihte die in Tübingen gegründete Immatics N.V. ihr neues Forschungsgebäude „an der Sternwarte“ ein. Damit ensteht ein Campus für Forschung und Entwicklung von Biopharmazeutika und Zelltherapien, den auch andere Firmen wie Curevac nutzen werden.

EQT Ventures führt die Serie A-Finanzierungsrunde von 20 Mio. US-Dollar an, nachdem sich Insempra (früher Origin.Bio) bereits zur Gründung eine Finanzierung von 15 Mio. US-Dollar hatte sichern können. Nun steigt auch der bayerische Landesinvestor Bayern Kapital ein.

Passend zur US-Biotechnologie-Leitmesse BIO, die Anfang Juni in San Diego stattfinden wid, meldet Wacker eine Erweiterung seines dortigen Biomanufacturing-Standortes um zusätzliche Komponenten der Nukleinsäuren- und Proteinproduktion.

Ein von Novartis schon länger untersuchter Wirkstoff gegen die Kokainsucht kommt durch die Firma Stalicla in der klinischen Entwicklung voran. Diese hatte den negativen Antagonisten des Glutamatrezeptors vor kurzem einlizenziert.

Die französische Carbios (Euronext: ALCRB) spaltet mit biotechnologisch entwickelten Enzymen Polyethylen-Polymere aus Plastikabfällen und fügt diese wieder zusammen, um neue, hochwertige Grundmaterialien ohne fossile C-Quelle bereitzustellen. Mit einer ersten Großanlage, für die kürzlich der Grundstein gelegt wurde, ist Carbios nun ein interessanter Partner für Recycling-Unternehmen. Die deutsche Hündgen Entsorgungs GmbH & Co. KG und Carbios schlossen eine Liefervereinbarung für diese weltweit erste PET-Biorecycling-Anlage.