Schlagwortarchiv für: novel food

Das Martinsrieder Unternehmen Planet A Foods hat sich 15,4 Millionen US-Dollar in der Serie A-Finanzierung gesichert und will neben dem Kakaoersatz möglichst bald auch andere Geschmackszutaten biotechnologisch durch Fermentation klimafreundlicher und regionaler herstellen.

Das Hamburger Biotech-Unternehmen Infinite Roots (ehemals Mushlabs) sichert sich 58 Mio. US-Dollar in einer Serie B-Runde für die Entwicklung und Herstellung seiner Pilzmyzel-Produkte.

Die Hamburger Pilzmyzelspezialisten Infinite Roots (ehemals Mushlabs) haben Investoren von ihrer Technologie überzeugt und sammeln unter anderem aus der Haribo-Gruppe sowie von REWE rund 60 Mio. US-Dollar in einer Serie B-Finanzierungsrunde ein. Damit soll die Technologie der Pilzfermentation als neue Grundlage für diverse Lebensmittelprodukte ausgebaut werden.

Das Wiener Food-Start-up Revo Foods geht mit einem eigenentwickelten 3D-Drucker für tierhaltungsfreie neue Lebensmittel an die Öffentlichkeit und damit auch in eine über Crowdfunding angestoßene Finanzierungsrunde.

Wie die wirtschaftlichen Potentiale der Präzisionsfermentation in Deutschland gehoben werden können, war Thema des Jahrestreffens des Industrieverbunds IWBio.

The Cultivated B, ein Tochterunternehmen des deutschen Lebensmittelherstellers Infamily Foods, hat als weltweit erstes Unternehmen ein zellkultiviertes Fleischprodukt bei der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) registriert. Das Produkt fällt unter die Novel-Food-Verordnung der Europäischen Union, das Zulassungsverfahren ist langwierig und wird nach vorsichtigen Schätzungen von Branchenexperten mindestens 18 Monate dauern.

Der Saatgutspezialist KWS Saat SE & Co. KGaA und das Berliner Start-up-Unternehmen VF Nutrition GmbH, besser bekannt unter dem Markennamen vly, gehen eine mehrjährige Entwicklungspartnerschaft ein. Die beiden Unternehmen arbeiten gemeinsam daran, die Entwicklung von Lebensmitteln auf Basis von Erbsenprotein voranzutreiben.

 

Die The New Meat Company AG (TNMC) hat heute mit den Gesellschaftern der EP Food GmbH (Marke "eatPLANTS") mit Sitz in Berlin ein nicht bindendes Term Sheet mit dem Ziel der Übernahme von insgesamt 51,1% der Anteile an der EP Food GmbH unterzeichnet. TNMC hat in diesem Jahr die eigene Plattform schon mit mehreren Übernahmen erweitert.