Schlagwortarchiv für: Radiopharmazie

Die Heidelberg Pharma AG erhält durch den Verkauf von möglichen Lizenzeinnahmen eine Zahlung von 115 Mio. US-Dollar, doch die Geschichte ist damit erfreulicher- und möglicherweise noch nicht zu Ende erzählt. Außerdem hat sie einen typisch deutschen Anfang: es war einmal vor langer, langer Zeit …

Ariceum Therapeutics erhält in Großbritannien die Genehmigung zur Durchführung einer klinischen Phase I-Studie mit dem ersten Jod-123-markierten PARP-Inhibitor bei Patienten mit rezidivierendem Glioblastom.

Die Firmenübernahmen im Bereich der innovativen Radiopharmazeutika machen auch zum Jahresende keine Pause. Von der letzten Milliardenofferte könnten auch deutsche Unternehmen in diesem Sektor profitieren, deren Marktwert durch eine Vielzahl von Übernahmen und großem Käuferinteresse beständig steigt.

Die Garchinger ITM SE verbreitert ihren Schwerpunkt im Bereich der zielgerichteten Radiopharmazie und übt eine Option aus der Lizenzvereinbarung mit der Darmstädter Merck KGaA für eine weltweite Exklusivlizenz zur klinischen Entwicklung und Vermarktung von radioaktiv markierten Folatderivaten aus.

Zum Jahresende wird Dr. Hakim Bouterfa aus dem Vorstand der Eckert & Ziegler AG ausscheiden, um sich künftig ausschließlich auf seine Aufgaben als Vorstand der Eckert & Ziegler-Tochter Pentixapharm AG (PTX) zu konzentrieren.

Die PentixaPharm GmbH, ein Entwickler innovativer Radiopharmazeutika und 100-prozentige Tochter der Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG (ISIN DE0005659700; TecDax), hat vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) die Genehmigung zum Start der offenen Dosiseskalationsstudie  von PentixaTher erhalten. Der mit Yttrium-90 markierte CXCR4-Wirkstoff wird als Strahlentherapeutikum zur Behandlung von rezidivierten oder refraktären primären oder isolierten sekundären Lymphomen des zentralen Nervensystems getestet.

Das türkische Biotechnologie-Unternehmen Monrol siedelt sich im Kölner Gewerbegebiet Immendorf an und baut dort ein Zentrum für radiopharmazeutische Produktion. Mit einer Investition von rund 30 Mio. Euro will Monrol dort zukünftig Platz für 100 Mitarbeiter schaffen.

Für den Radiopharmazie-Spezialisten ITM aus Garching läuft es: ein kanadischer Geldgeber kommt zum kürzlich eingestiegenen strategischen Partner Grand Pharma aus China hinzu.

Die strategische Partnerschaft zwischen ITM und Grand Pharmaceuticals (GP) läuft erfolgreich, nun folgte  eine Kapitalbeteiligung von GP an ITM in Höhe von 25 Mio. Euro.

Die Garchinger ITM und die chinesische Grand Pharmaceutical Ltd. schließen einen Kommerzialisierungsvertrag für zielgerichtete Radiopharmazeutika im Großraum China mit einem Volumen von mehr als 500 Mio. Euro ab. Konkurrent Eckert & Ziegler aus Berlin ist bereits vor Ort und baut eine eigene Produktionsstätte in der Jiangsu Jintan Economic Development Zone auf.