|TRANSKRIPT NACHRICHTENTICKER

Bayer: Anderson will radikal restrukturieren

Nach einem EBITDA-Minus von 31,3% im dritten Quartal 2023 hat Bill Anderson, seit fünf Monaten Vorstandsvorsitzender der Bayer AG, eine radikale Umstrukturierung angekündigt. Ausgliederungen der Crop-Science- und Consumer-Health-Sparte würden bis April 2024 diskutiert sowie Stellenkürzungen geplant. |transkript

Evotec wird strategischer Partner von Dewpoint

Evotec SE und Dewpoint Therapeutics haben eine Forschungs- und Entwicklungspartnerschaft vereinbart. Dewpoint beabsichtigt, seine Onkologie-Pipeline mit Hilfe von Evotecs datengetriebener Plattform („INDiGO“) bis zur IND-Einreichung voranzutreiben und setzt dabei auf Evotecs breites Technologieangebot. Im Gegenzug erhält Evotec Meilensteinzahlungen und Tantiemen. |transkript

ANZEIGE

Berliner MoleQlar GmbH übernimmt EpiQMAx

Die Moleqlar GmbH, spezialisiert auf die Entwicklung und den Vertrieb von wissenschaftlich fundierten Langlebigkeitsprodukten gab mit der Seed-Finanzierungsrunde durch Rheingau Founders als Lead-Investor auch die Übernahme von Epiqmax, einem in München ansässigen Epigenetik-Unternehmen, bekannt. |transkript

BioNTech hofft auf späten Impfschub

Mit den 9-Monatszahlen vermeldet die Mainzer BioNTech SE einen Umsatzerlös von rund 2,3 Mrd. Euro in diesem Zeitraum und einen Gewinn von 472 Mio. Euro. Die Jahresprognose wird auf rund 4 Mrd. Euro reduziert. Das Unternehmen hofft auf anziehende Nutzung des neuen Impfstoffes im Herbst und verweist auf die eigene Krebspipeline und Entwicklungen aus Kooperationen. |transkript

#BIOEurope23 mit neuem Rekord in München

Die größte europäische Biotech-Partneringveranstaltung, die BIO-Europe, vermeldet beim 30. Event des durch Mitteleuropa reisenden Branchentreffens eine neue Rekordteilnehmerzahl in München: Fast 6.000 internationale Besucher haben sich registriert, 29.000 Partneringmeetings sind vereinbart – geschäftiges Treiben in den kommenden drei Tagen auf der Messe München. |transkript

ANZEIGE

Berliner Cambrium wirbt 8 Mio. Euro ein

Das auf biosynthetisches Kollagen spezialisierte Start-up Cambrium hat in einer Seed-Runde 8 Mio. Euro von Essential Capital, SNR, Valor Equity Partners und HOF Capital eingeworben. Zuvor hatte bereits Merantis 11 Mio. Euro zur Verfügung gestellt, um die Markteinführung von NovaColl, dem ersten mikromolekularen und vollständig hautidentischen Kollagen zu realisieren. |transkript

BioNTech übernimmt US-Nanopartikelfirma

Nach US-Medienberichten übernimt die Mainzer BioNTech SE das 2020 gegründete Biotech-Start-up AexeRNA Therapeutics. Zu den Mitgründern von AexeRNA gehören Professor Michael Buschmann sowie Drew Weissman, der jüngst gemeinsam mit Katalin Karikó mit dem Nobelpreis ausgezeichnet worden war. Die Lipidnanopartikel dienen der Verpackung von mRNA-basierten Medikamenten. |transkript

Bestäuber durch Pestizide gefährdet

Das Pestizid Flupyradifuron beeinträchtigt das Paarungsverhalten von Wildbienen. Eine Studie der Universität Ulm zeigt subletale Auswirkungen auf die Partnerwahl: Männchen werben weniger, Weibchen produzieren weniger Pheromone. Flupyradifuron wird als bienenfreundliche Alternative zu Neonicotinoiden empfohlen. laborwelt

E. coli wandelt Plastikflaschen in Rohstoffe um

Forscher haben einen plastikfressenden E. coli entwickelt, der PET-Abfälle effizient in Adipinsäure umwandeln kann. Dies ermöglicht die Herstellung von Nylon, Medikamenten und Duftstoffen. Die Methode erreichte eine Effizienz von bis zu 79% und könnte helfen, Plastikmüll zu reduzieren. laborwelt

Immunic erhält US-Patent für Vidofludimus-Calcium

Die Immunic AG, Gräfelfing, erhält ein neues US-Patent, das die Schutzrechte für den Hauptwirkstoff Vidofludimus Calcium zur Behandlung von schubförmiger Multipler Sklerose (MS) stärkt. Das Patent deckt alle freien Säure- und Salzformen des Medikaments ab. CEO Dr. Daniel Vitt betont die Bedeutung des Patents für die erweiterte Exklusivität des Wirkstoffes bis 2041. |transkript