|TRANSKRIPT NACHRICHTENTICKER

Thermosome: nächste Stufe in Phase I-Studie

Die Martinsrieder Thermosome hat vom unabhängigen Data Safety Monitoring Board (DSMB) die Genehmigung erhalten, mit der Dosiseskalation in der laufenden Phase I-Studie für ihr Hauptprogramm THE001 beim fortgeschrittenen, metastasierten Weichteilsarkom wie geplant fortzufahren. Die erste Dosisstufe war nach Einschätzung des DSMB sicher und gut verträglich. |transkript

Morphosys wird von Novartis übernommen

Die Morphosys AG (Planegg) teilt mit, dass sie eine Übernahmevereinbarung über 2,7 Mrd. Euro mit der Schweizer Novartis Pharma AG geschlossen habe, die nun den Aktionären vorgelegt werden wird. Demnach zahlt Novartis 68 Euro je Aktie, was dem aktuellen Kurs entspricht, der durch die Gerüchte in den letzten zwei Tagen nach oben geschnellt war. Siehe Tagesmeldung. |transkript

ANZEIGE

Übernahmegerüchte um Morphosys treiben Kurs

Mit Gerüchten zur möglichen Übernahme der Planegger Morphosys AG stieg der Börsenkurs heute um über 40%. Laut gut unterrichteten Kreisen liefern sich im Hintergrund Novartis und Incyte eine Bieterschlacht um das traditionsreiche deutsche Biotech-Unternehmen. Morphosys steht kurz vor einer möglichen Zulassung und hat derzeit eine Marktkapitalisierung von 2,1 Mrd. Euro. |transkript

Ungleiche Krebsbehandlung: UICC beklagt Lücken

Weltkrebstag: Die Union for International Cancer Control (UICC) fordert die Regierungen weltweit auf, Lücken in der Krebsversorgung zu schließen und Ungleichheiten zu überwinden. „Menschen mit niedrigem sozioökonomischem Status haben im Allgemeinen ein deutlich höheres Risiko, an Krebs zu sterben“, sagte Ulrika Årehed Kågström, designierte Präsidentin der UICC. |transkript

Xlife Sciences AG baut Zusammenarbeit in Abu Dhabi aus

Die Schweizer Xlife Sciences AG baut die Kooperationen im Nahen Osten aus und erweitert eine kürzlich begonnene Zusammenarbeit mit der Gesundheitsbehörde von Abu Dhabi um die neuen Partner Thermo Fisher Scientific und Masdar City. Xlife Sciences baut sich damit eine stärkere Position als Accelerator in Abu Dhabi auf, einem Zentrum für Gesundheit und Biowissenschaften. |transkript

ANZEIGE

Valneva macht FDA-Gutschein zu Geld: 95 Mio. Euro

Die französisch-österreichische Valneva SE (Nasdaq: VALN; Euronext Paris: VLA) hat den Priority Review Voucher der FDA für 103 Mio. US-Dollar (95 Mio. Euro) verkauft. Durch die Zulassung des Impfstoffes gegen das Chikungunya-Virus hatte die FDA Valneva den Gutschein für eine bevorzugte Begutachtung als Belohnung zugesprochen. Der Weiterverkauf ist keine Seltenheit. |transkript

Planet A Foods erhält 15,4 Mio. Euro Seed-Finanzierung

Die Martinsrieder Fermentationspsezialisten Planet A Foods GmbH überzeugen mehrere Investoren mit dem alternativen Kakao-Geschmack aus Hafer und Sonnenblume. Die klimafreundliche Alternative findet schon millionfach Anwendung, die Finanzierung soll helfen, zu wachsen aber auch neue Geschmäcker zu entwickeln. Als nächstes wird eine Alternative für Palmöl gesucht. |transkript

Seedfinanzierung für Colipi: Öl aus CO2

Der High-Tech Gründerfonds (HTGF), der Innovationsstarter Fonds Hamburg (IFH), die Nidobirds Ventures GmbH und weitere Investoren beteiligen sich mit 1,8 Mio. Euro an der Seed-Finanzierung der Hamburger Colipi. Die Firma hat ein Gasfermentationsverfahren entwickelt, um aus CO2 nachhaltige Alternativen zu Erdöl und Palmöl für verschiedene Industriezweige herzustellen. |transkript

LimmaTech erhält noch 3 Mio. US-Dollar mehr

Die Schweizer LimmaTech Biologics hat noch einen Nachschlag zur Serie A-Finanzierung bekommen. Das Unternehmen erhielt vom neuen Investor Tenmile weitere 3 Mio. US-Dollar, womit sich der Gesamtbetrag der Finanzierung auf 40 Mio. US-Dollar (34,7 Mio. CHF) erhöht. Mit Multi-Antigen-Impfstoffen will LimmaTech die leise Epidemie der antimikrobiellen Resistenz bekämpfen. |transkript

ITM erhält Manufacturing License in den USA

Zur Vorbereitung der potentiellen Marktzulassung von Wirkstoffkandidaten beantragte das Unternehmen aus Garching die Großhandelslizenz für Radiopharmazeutika. Dazu hatte ITM im April 2023 seine US-Zentrale in Princeton, New Jersey eröffnet und Begutachtungen der Behörde vor Ort absolviert. Die Herstellungs- und Vertriebsgenehmigung ist nun erteilt worden. |transkript